Skurrile Literatur

René Frauchiger ist Autor von Kolumnen und Kurzgeschichten, die in diversen Zeitungen und Literaturzeitschriften erscheinen, sowie Gründer und Mitherausgeber von "Das Narr, das narrativistische Literaturmagazin" (seit 2011). Im September 2019 erschien sein New-Weird-Roman: "Riesen sind nur grosse Menschen" im homunculus-Verlag, 2022 folgte der Grübler-Roman "Ameisen fällt das Sprechen schwer" im Knapp Verlag.

2016 wurde er mit dem Werkbeitrag des Fachausschusses Literatur Basel ausgezeichnet. Seit 2022 ist er Co-Präsident des Autor*innen-Netzwerkes Basel. Ebenfalls seit 2022 ist er für die Werkstätten des Aargauer Literaturhauses Lenzburg zuständig. Geboren 1981, aufgewachsen in Madiswil, lebt in Basel.

Lesungen, Schreibkurse, Vorträge.

Romane

2022:     Ameisen fällt das Sprechen schwer (116 Seiten), Knapp Verlag, Olten.

2019:     Riesen sind nur grosse Menschen (259 Seiten), Homunculus Verlag, Erlangen.

2017:     Die Nacht der Handymonster (Groschenroman, 40 Seiten), Narr Groschen, Olten.

2013-2018:     Die Spinnenhände (Fortsetzungsroman, 9 Hefte), Das narrativistische Literaturmagazin, Olten.

 

Kurze Prosa, Lyrik und Dramen (Auswahl)

2023:     Gespräche und Geschichten, (Kürzestgeschichten), auf: literaturblatt.ch 

2020:     Natalia (Romankapitel), in: Engadiner Post, St. Moritz.

2019:     Wie erschaffe ich meinen eigenen Planeten (Literarische Kolumne), in: Das Narr #26, Basel.

2018:     Futureman (Rahmenhandlung zum Rockalbum), auf: Harvey Rushmore & the Octopus: Futureman, Schallplatte, Basel.

2017:     Fallschirme reissen / Burger King (Gedichte), in: orte – Schweizer Literaturzeitschrift, Nr. 191, Schwellbrunn.
Der Namenkontrolleur (Kurzgeschichte) / Nachforschungen (Romanauszug), in: Flandziu – Halbjahresblätter für Literatur der Moderne, Hamburg.

2016:     Das Nest (Kurzgeschichte) / Vom Fressen des Aargauers (Literarische Kolumne), in: Das Narr #19, Olten.
Schützenmattpark (Gedicht), in: Das Narr #20, Olten.

2015:     Herr Haschem oder der Angriff des Spinnenhände (Kurzgeschichte) / Aspekte des Pyramidenbaus (Literarische Kolumne), in Das Narr #15, Olten.
Basler Totentanz (Erzählung), in: Der Ort, in dem ich leben will, wenn ich nicht in einem Bob Dylan-Lied leben kann. Literarischer Reiseführer Basel, Olten.
Eastbound (Kurzgeschichte), in: Geschichten aus Medicine Bow (BookRix Verlag, E-Book).
Emilie oder der Angriff der Spinnenhände (Kurzgeschichte) / Die Hitchcock-Ergänzung (Literarische Kolumne), in Das Narr #14, Olten.

2013:     Hundert Franken (Kurzgeschichte), in: KOLT Kulturmagazin: Nummer sieben/acht, Olten.
Madame Januar Spülbecken / Die Krokodilziege / Ahnenverbundenheit (Kurzgeschichten), in: Zweitausendundvierzehn – NaRrgenda, Olten.

2012:     Kerberos im Ryfflihof (Kurztheater, 2015: Aufgeführt durch die Theatergruppe „Dachschadengesellschaft“, Olten), in: Das Narr #4, Olten.
Stories (Kürzestgeschichten), in: Narr Koch Les Buch, Olten.

2011:     Reduit (Kurzgeschichte) / Der Schrei der Jungfrau (Kurztheater), in: Das Narr #1, Olten.
Eine Geistergeschichte (Kurzgeschichte) / Minos (Kurztheater), in: Das Narr #2, Olten.
Fabiennes Krankheit (Kurzgeschichte) / Der Falsche (Kurztheater), in: Das Narr #3, Olten.

1994:     In der Region Madiswil (Kurzerzählung), in: 1200 Jahre Madiswil, Kuert Druck, Langenthal.

 

Schreibkurse (Auswahl)

2017:     Kreatives Schreiben/création littéraire; Workshop an den Bieler Gesprächen für „Das Narr“, im Literaturinsitut Biel.

2023:     Schreiben mit allen Sinnen, Schreibworkshop; Kooperation des Aargauer Literaturhauses, Volkshochschule Lenzburg und der Stadtbibliothek Lenzburg.